Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

B 466 wird erst 2009 ausgebaut - Erklärung des Staatlichen Bauamtes Ansbach

Fränkisches Seenland
Auch der Große Brombachsee ist von Wassertrüdingen aus über die B 466 zu erreichen

Wenn die Wassertrüdinger einmal "Großstadtluft" schnuppern wollen, dann sind die bayerischen Metropolen München und Nürnberg kurzfristig zu erreichen - München in etwa 75 Minuten (135 km), Nürnberg sogar in 45 Minuten (70 km). Derzeit blockieren jedoch Großbaustellen die freie Fahrt, die A 8 (Stuttgart - München) zwischen Augsburg und München ist derzeit eine einzige Großbaustelle, die bis zum Jahr 2010 andauern wird, die Fahrt nach Nürnberg wird derzeit durch schlechte Fahrbahnqualität rund um Obererlbach erschwert. Landtagsabgeordneter Gerhard Wägemann (CSU), Weißenburgs Landrat Franz Xaver Uhl und Baudirektor Helmut Arndt vom Staatlichen Bauamt Ansbach gaben jetzt bekannt, dass die B 466 zwischen Gunzenhausen und Schwabach im laufenden Jahr 2008 planungsrechtlich abgeschlossen werden wird, tatsächlich gebaut wird allerdings erst im Jahr 2009. Eine weitere Baumaßnahme im östlichen Nachbarlandkreis Weißenburg-Gunzenhausen, die auch den Hesselbergraum betrifft, ist der weitere Ausbau der B 2 Augsburg - Nürnberg bei Pleinfeld, diese Maßnahme steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Ansiedlung des geplanten "Limes-Vergnügungsparks" bei Ellingen. Die Anfahrt des Großen Brombachsees, der südlich der B 466 liegt, ist von Wassertrüdingen weiterhin ungehindert möglich, da die südlich Anfahrt des Sees bereits in Gunzenhausen erfolgt.            

drucken nach oben