Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Beschluss des Stadtrates am 30. Juni 2008

Sanfte Erhöhung des Wasserpreises - Investitionen stehen an

Wasser aus der Region das schmeckt
Das Wasser aus der Region hat Qualität und schmeckt

Für die kostenrechnende Einrichtung „Wasserversorgung“ der Stadt Wassertrüdingen werden Herstellungsbeiträge von 0,40 ¤ für den qm Grundstücksfläche und 2,30 ¤ für den qm Geschoßfläche erhoben. Den wesentlichen Einnahmenanteil stellen die Wassergebühren mit bisher 1,10 ¤ je cbm abgegebenen Wassers dar. Die Wassergebühren von 1,10 ¤/cbm galten seit dem 01. Juli 2005. Zusammen mit der zum 01. Januar 2007 vorgenommen Erhöhung der Grundgebühren werden bei einer Abgabemenge von rd. 380000 cbm Jahres-Mehreinnahmen von rd. 90000 ¤ erreicht. Den Mehreinnahmen stehen allerdings auch Mehrausgaben, z. B. durch die Anhebung des Wasserpreises durch die Rastberggruppe (0,10 ¤ ab 2007) entgegen. Außerdem sind im Zuge der Vorbereitung der Sanierung der Wasserversorgung rd. 60000 ¤ an Kosten für verschiedene Erhebungen aufzubringen (Projektstudie, Erfassung Wassernetz in digitaler Form, Hydraulische Überrechnung, Sanierungskonzept für Wasserleitungsnetz). Des Weitern besteht ein Verlustsvortrag über rd. 400000 ¤ zum 31.12.2006. Unter „normalen“ Umständen dürfte die bestehende Einnahmensituation keine weiteren Gebührenerhöhungen auslösen. Im Hinblick auf die anstehenden Investitionen im Wasserbereich erschien dem Stadtrat allerdings eine Anhebung der Wassergebühren bereits zum 01. Juli 2008 auf 1,20 Euro/cbm sinnvoll. Auf diese Weise sah der Stadtrat die Möglichkeit gegeben, die bestehenden Verluste in den nächsten Jahren abzutragen und zumindest Teile der anstehenden Investitionen in die Gebühren einrechnen. Evtl. noch notwendige Verbesserungsbeiträge müssten erst bei Umgestaltung bzw. Neubau des Wasserwerkes in Schobdach in einigen Jahren erhoben werden.

drucken nach oben