Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Fünf Jahre Römerpark Ruffenhofen - gute Bilanz und Zukunftsoptimismus

Römerpark Ruffenhofen
Nach dem Flächenerwerb geht es nun um die Umsetzung der Bauabschnitte I und II

„Fünf Jahre Römerpark Ruffenhofen“ bei Wassertrüdingen – ein langer und steiniger, aber auch durchaus zunehmend erfolgreicher Weg, wie jetzt anlässlich einer Ortsbegehung zum Jubiläum deutlich gemacht wurde. Nach Grunderwerb, Bepflanzungs- und Beschilderungsaktionen und Wegebau (unser Luftbild), die in den letzten Jahren eine Menge an Zeit, Energie und Geld gekostet hätten, könne man jetzt so richtig durchstarten, um mit dem Römerpark Wertschöpfung in die Region zu bringen, wie es hieß. Derzeit werde der Bauabschnitt I fertig gestellt, dieser beinhaltet den Bau eines Aussichtshügels, eines Minicastells und die Anlegung römischer Wege. Der Bauabschnitt II mit einem Kostenumfang von über 1 Million Euro beinhalte dann den Bau eines Museums. Dieser soll in den nächsten Jahren angegangen werden. Investoren, die im touristischen Bereich aktiv sind, sind derzeit den Synergieeffekten auf der Spur, die durch Römerpark Ruffenhofen (unser Bild zeigt den Besuch einer Investorengruppe aus Bad Tölz) und Schloss Dennenlohe für den Gastronomie- und Hotelleriebereich im direkten Hesselbergraum generiert werden könnten. Auch für den geplanten Center Park bei Dennenlohe (hier sind 800 Ferienbungalows sowie eine Wasserwelt vorgesehen) könne der Römerpark Ruffenhofen neben Schmalzmühle, Schlosspark Dennenlohe und Altstadt Wassertrüdingen als Nahziel, das mit dem Fahrrad erreichbar ist, eine wichtige Rolle spielen.

drucken nach oben