Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Fulminantes Konzert im Schlosspark - Viva Voce am 5. Juli 2009 in Wassertrüdingen

Viva Voce
800 tobende Fans erlebten ein fulminantes Konzert im Schlosspark

Was am 25. September 1998 schüchtern und dezent begann, ist inzwischen wie ein Traum für damalige „Knaben“, heute stattliche Männer, des Windsbacher Knabenchores: An diesem denkwürdigen Tag traf sich ein Quartett schüchterner junger Sänger zu einem ersten öffentlichen Auftritt unter dem Namen „Viva Voce“, Anlass war ein runder Geburtstag eines Brodswindner Bürgers, man gab einen Psalm und geistliche Lieder, und freute sich über den ersten Erlös, ein Glas Bier und eine Brotzeit. Man kam an, wurde erneut gebucht, und mehr und mehr zum begehrten Sangesobjekt in den Hinterzimmern von Gasthöfen und in dunkeln Wohnstuben. Irgendwann war man es aber, wie auf der großen Jubiläumsgala von „Viva Voce“ jetzt im Lustgarten auf Schloss Dennenlohe bei Wassertrüdingen deutlich gemacht wurde, leid, auf Geburtstagen oft hochbetagter Menschen das klassische „Gerne stürb ich dann“ zu schmettern, und man überlegte sich ein neues Konzept. Mit „Mr. Sandman“ testete man den „Vox Pop“ als „A-capella-Band“, und man spürte dass dies ankam, auch wenn ein Mitglied, das eher der klassischen Musik zuneigte, ausschied und ersetzt werden musste. Nach etlichen Wechseln in der Besetzung präsentiert sich heute „Viva Voce“ in seiner besten Besetzung, wie Fans im Rahmen des Jubiläumskonzertes deutlich machten, mit Heiko Benjes, David Lugert, Bastian Hupfer, Thomas Schimm und Jörg Fischer. Und die Jungs sind so erfolgreich wie noch nie, sind rundherum ausgebucht, und ständig in Funk und Fernsehen präsent. Vier Stunden lang tobten die Jungs jetzt anlässlich des Jubiläumskonzertes in Dennenlohe über die Bühne, es war eine Show der Extraklasse, und man konnte die Jungs noch einmal in den verschiedenen Besetzungen erleben, zusammen mit den ehemaligen Mitgliedern Julian Orlishausen, Matthais Lutze und Christian Rathgeber. „Es macht einfach Spaß in Dennenlohe zu sein“, schmetterten die Jungs in das tosende Publikum, das beim „Fraeggie“, dem „Franken-Regaae“, nicht mehr zu halten war. Franken hat damit eine neue Nationalhymne erhalten. Einen Wermutstropfen gab es jedoch anlässlich des ausgebuchten Konzertes: Thomas Schimm, neben David Lugert der Schwarm der weiblichen Fans, gab bekannt, dass er sich aus der Band zurückziehen werden. Er wolle sich ganz auf das Management von „Viva Voce“ konzentrieren, und er hoffe dass sich bald ein Nachfolger finde. Am 5. Juli 2009 dürfen wir "Viva Voce" auf dem Wassertrüdinger Markplatz begrüßen.  

drucken nach oben