Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Bairisch, Fränkisch oder Schwäbisch? Harmonische Dreiteilung

Russen
Die "Wörnitz-Russen" sind eine bairisch-fränkisch-schwäbische Mischung

Ob die Hesselberger eher Fränkisch, eher Schwäbisch oder eher Bairisch sind – das wird wohl weiterhin offen und ein noch zu lösendes Rätsel auch für die nachfolgenden Generationen bleiben. Die „Wörnitz-Russen“, Wassertrüdinger Urgesteine, symbolisieren diese Dreiteilung, die in sich wieder harmonisch ist, in bester Weise: „Bairisch“ ist das „Gwand“, „Fränkisch-Schwäbisch-Bairisch“ der Dialekt und „Schwäbisch-Fränkisch“ der hintersinnige Witz in den „Gstanzln und Schnadahüpfeln“, die die „Wörnitz-Russen“ gerne zum Besten geben. Anlässlich ihres 25jährigen Bestehens laden die Wörnitz-Russen am kommenden Samstag, den 8. November, um 19:30 Uhr in Theos Musikantenstadel (Gasthaus „Weisses Ross“) zum „Roggaliachd“ ein. Miteinander singen und reden, lachen und fröhlich sein, das ist die Devise des Abends. Die „Wörnitz-Russen“ lassen das Programm nach eigenen Angaben auch bis zuletzt offen und hoffen auf rege Beteiligung aus dem Publikum.

drucken nach oben