Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Verbesserungsbeitragssatzung beschlossen - Bau eines Hochbehälters

Wassertrodpfen
Die Verbesserungssatzung dient der Sicherung der Wasserversorgung

Der Stadtrat hat sich bereits in mehreren Sitzungen mit den notwendigen Maßnahmen im Bereich der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung befasst. Die notwendigen Maßnahmen lassen sich in drei Bereiche einteilen - den Bau eines neuen Hochbehälters mit Zuleitungen auf dem Eisler - der Verbesserung der Wassergewinnung im Einvernehmen mit der Rastberggruppe - der Modernisierung der bestehenden Wassertrüdinger Kläranlage In seinem Grundlagenbeschluss vom 27.10.2008 hat der Stadtrat die weitere Vorgehensweise in allen drei Bereichen festgelegt. Demnach sollen die Kosten für den Hochbehälter über Verbesserungsbeiträge umgelegt werden. Dieser über Beiträge zu finanzierende Anteil an der Verbesserung der Wasserversorgung (Hochbehälter) muss über eine „Satzung für die Verbesserung der Wasserversorgungseinrichtung“ auf eine rechtliche Basis gestellt werden. Diese Satzung wurde in der Sitzung vom 24. November nun beschlossen, pro Quadratmeter Grundstücksfläche wird einmalig ein Verbesserungsbeitrag in Höhe von 0,16 Euro, und pro Quadratmeter Geschossfläche ein Verbesserungsbeitrag in Höhe von 1,16 Euro erhoben. Die Satzung tritt am 26.11.2008 in Kraft. Mit der Verbesserungsbeitragssatzung legt die Stadt Wassertrüdingen einen wichtigen Baustein in Richtung "Sicherung der Wasserversorgung". Der Hochbaubehälter auf dem Eisler soll im Jahr 2009 gebaut werden. Weitere Auskunft erteilt die Stadtkämmerei (Tel.: 09832/682231 - Herr Rothgang).  

drucken nach oben