Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Stefan Gerstmann verlässt Bayern - die in der Region Hesselberg entstandene Sammlung bleibt in Wassertrüdingen

Stefan Gerstmann

Der Wassertrüdinger Künstler Stefan Gerstmann, der mit seinen außergewöhnlichen Wildholzobjekten weit über die Grenzen Bayerns hinaus Bekanntheit erlangte, verläßt diese Woche die Stadt Wassertrüdingen und macht in Neuseeland einen Neuanfang. Der Künstler schenkte aus diesem Anlaß der Stadt Wassertrüdingen seine in Wassertrüdingen geschaffene „Wildholzobjektsammlung“, bestehend aus 25 Objekten und Accessoires. Herr Gerstmann hat die Objekte derzeit am Wassertrüdinger Marktplatz ausgestellt.


Herr Gerstmann verband diese Schenkung mit dem Wunsch, den Bürgern der Stadt Wassertrüdingen und der Region Hesselberg Mut auf Veränderung und Weiterentwicklung zu machen, die Ängstlichkeit vor Veränderung und innovativen Ideen zu besiegen, und er hofft nach eigenen Worten mit diesen Objekten einen positiven Impuls für dieses neue Denken gegeben zu haben. Gerstmann war unter anderem Initiator und Umsetzer der Vogelscheuchenparade auf den Hesselberg, sowie des „Schafhofkreisels“ und des „Sonnenuhrenparks“ in Wassertrüdingen und hat auch die „HolzArt“ in Kronach entscheidend mitgestaltet.    

drucken nach oben