Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Jugend und Unternehmer engagieren sich gemeinsam für ihre Heimat

Premierenvorstellung des Hesselberg-Theater

Am 7. Juli 2007 erwartet die Bürger der Region Hesselberg eine Premiere der besonderen Art: Das von einer 17jährigen Auszubildenden gegründete, aus Jugendlichen bestehende „Hesselberg-Theater“ feiert in der Schloßgalerie von Dennenlohe (bei Wassertrüdingen) Premiere. Dem Zusammenschluß der Unternehmer in der Region, der Region Hesselberg AG, gefällt diese Jugendinitiative so gut, daß auf der jüngsten Versammlung in Herrieden eine grundsätzliche Bereitschaft zur Unterstützung der Jugendlichen in Aussicht gestellt wurde.


Um 19.30 Uhr beginnt die Premiere, vorgeführt wird das Stück „Die Nacht der wohltätigen Damen“, eine Komödie nach Adolph L'Arronge. Ein Skandal in der Berliner High Society gegen Ende des 19. Jahrhunderts steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Die Auszubildende der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg, Lisa Frank aus Kröttenbach, gilt als Initiatorin des Theaters, ihr gelange es mit einigen Mitstreitern, zwölf Jugendliche aus der ganzen Region Hesselberg zu einer Teilnahme zu motivieren. Karten im Vorverkauf sind bei der Entwicklungsgesellschaft unter Telefon-Nr. 0 98 36/97 07 72 erhältlich.


Eine weitere Premiere beschloß die AG für den Hesselberg am 1. Juli 2007: Am Rande der traditionellen Hesselbergmesse (Osterwiese) werden die Unternehmer ein „Schafrennen“ veranstalten, der Erlös der Aktion soll dem Kindergarten Röckingen zugute kommen. Das Spektakel startet um 12.30 Uhr. Sinn der Aktion sei es, den Bürgern zu zeigen, daß die Unternehmer sich mit ihrer Region identifizierten. Zur derzeit anstehenden Fortschreibung des Regionalen Enwicklungskonzepts machten die Unternehmer deutlich, daß die Steigerung der Lebensqualität in der Region Hesselberg auch den Unternehmern ein ganz besonderes Anliegen sein müßte. Die Region Hesselberg müsse als „unternehmenslustig“, „unternehmungslustig“, „unternehmerslustig“ und „lebenslustig“ vermarktet werden. In der Region Hesselberg müsse zudem mehr Platz für innovative Unternehmer geschaffen werden, der Bürger müsse wissen, daß„die Unternehmer da seien wenn sie gebraucht würden“. Die Region Hesselberg sei eine wertvolle Region, so hieß es, eine lebenswerte, ursprüngliche und liebenswerte Region, lade zum Entspannen ein und könne durch gemeinsame Anstrengung als „Region für Genuß, Kultur und Romantik“ vermarktet werden. Zur Unterstützung der Steigerung der Lebensqualität in der Region Hesselberg wollen die Unternehmer zur Aufwertung von Natur- und Flußbädern beitragen, Partnerschaften für Kneippanlagen übernehmen, ein Forum gründen, um qualifiziertes Personal in die Region Hesselberg zurück zu bringen, die Region im Eingangsbereich des bei Herrieden geplanten Factory-Outlet-Centers präsentieren, und auf die Region auf Jobbörsen, Messen und an Universitäten aufmerksam machen. Der „Ball der Region“, der im vergangenen Jahr Premiere hatte, wurde auf  den 10. November 2007 terminiert. Am „Tag der Regionen“ in Wassertrüdingen am 30. September 2007 will sich die AG mit einem eigenen Stand präsentieren. Zu einem Unternehmeraustausch wird am 9. Juli 2007 zur Fa. Sielaff nach Herrieden eingeladen.

drucken nach oben