Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Sanierung der Leichenhalle begonnen - bayernweit ein Unikat

Sanierung der Leichenhalle

Nach der im vergangenen Jahr durchgeführten Dach- und Außenfassadensanierung der Leichenhalle am Weinbergweg haben nun die Umbau- und Sanierungsarbeiten im Innenbereich sowie am Zugang begonnen. Diese werden, so Albert Schülein vom Stadtbauamt jetzt im Rahmen einer Besichtigung mit dem amtierenden Bürgermeister MdL Günther Babel, die nächsten vier Wochen andauern. Dabei werde der Innenbereich der Leichenhalle komplett umgestaltet mit Wandmalerei, neu dekorierten Fenstern mit Bibeltexten, individueller Beleuchtung sowie neuen Vorhängen. Darüber hinaus werde das Foyer saniert und der bisher asphaltierte Zugang mit einem freundlichen Pflaster neu angelegt. Wie bei Sanierungen von Altbauten üblich, kämen laut Schülein allerdings auch bei der Leichenhalle immer wieder neue Probleme zum Vorschein, die sowohl aus finanzieller als auch bautechnischer Sicht Kompromisse erforderlich machten.


Die Wassertrüdinger Leichenhalle ist bayernweit ein Unikat, sie ist - historisch bedingt - eine der wenigen bayrischen Leichenhallen die außerhalb des Friedhofs situiert ist, so daß die Sargträger mit den Verstorbenen bei Beerdigungen auf dem Weg in die Friedhofskapelle immer die Lentersheimer Straße queren müssen.

drucken nach oben