Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Förderverein zum Erhalt des Rettungswagens will 400er Marke "knacken" - Dringend Fachkräfte im Rettungsdienst gesucht

Mitglieder der Jagdgenossenschaft Wassertrüdingen

Eine Spende in Höhe von 1.500,-- ¤ konnte im Namen der Jagdgenossenschaft Wassertrüdingen deren Vorsitzender Hermann Lindenmeyer (im Bild links) an den Vorsitzenden Gernot Gröbl (rechts) und Geschäftsführer Heinrich Rittenhofer vom Förderverein zur Erhaltung des Rettungswagens am Standort Wassertrüdingen und Umgebung e.V. überreichen.


Lindenmeyer betonte bei der Übergabe, daß den Jagdgenossen das Ziel des Fördervereins, nämlich eine Rund-um-die-Uhr-Besetzung der Wassertrüdinger Rettungswache zu gewährleisten, sehr am Herzen liege.


Der Förderverein benötige laut Geschäftsführer Rittenhofer weitere Fachkräfte. Interessierte Rettungsassistenten sollten sich daher bei der Rettungswache in Wassertrüdingen oder der Geschäftsstelle des Vereins im Rathaus in Wassertrüdingen melden.


Rittenhofer teilte zudem mit, daß der Verein aktuell die stolze Zahl von 397 Mitgliedern habe, dennoch sei man auf weitere Mitglieder und auf zusätzliche Spenden angewiesen. Er hoffe, daß bis zur Mitgliederversammlung am 24. Juli 2007 die 400er-Marke erreicht werden könne. Das 400. Mitglied darf ein Jahr lang beitragsfrei dem Verein angehören, so der Geschäftsführer. Mitgliedsanträge sind in der im Rathaus (Stadtkasse - Zimmer-Nr. 14) erhältlich.

drucken nach oben