Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Musikalisches Experiment geglückt

Philharmonia Haskovo aus Bulgarien

Es dürfte qualitativ und experimentell für Wassertrüdingen und den Landkreis Ansbach eine Premiere gewesen sein: Ein komplettes philharmonisches Orchester, die Philharmonia Haskovo aus Bulgarien unter der Leitung von Ovidiu Dan Chirila, konzertierte in der Stadtkirche. Mit der Ingolstädterin Beate Schwarzbauer, die zunächst an Schauspielhäusern in Kaiserslautern und Hamburg tätig war, ehe sie ihre besondere Liebe zur Musik entdeckte, war sogar eine fast heimatnahe Komponistin in dem ansprechenden, zuweilen aber auch sehr anstrengendem Programm vertreten. Das Konzert war ein Experiment, das sehr gut glückte, nämlich sich nicht den gängigen Musikstücken zu widmen, sondern neue Wege zu gehen, und auch die ländliche, dem modernen Musikgeschmack oft nur zaudernd gegenüberstehende ländliche Bevölkerung, mit atonaler, zeitgenössischer Musik zu konfrontieren. So waren weitgehend unbekannte Stücke zu hören, wie die „Sinfonia Sacra“, „Das Möbiusband“ aber auch das „Presto“, vom Dirigenten selbst komponiert. Das Publikum sparte nicht mit Applaus. „Die Musik habe, obwohl fast durchgehend unbekannt, hat mich richtig emotional mitgerissen“, so ein Besucher. Bedauerlich nur, dass lediglich wenige Wassertrüdinger den Weg in die Stadtkirche gefunden hatten.

drucken nach oben