Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Burschenverein gegründet

Burschenverein

In Altentrüdingen wurde an der diesjährigen Kirchweih der „Burschenverein Altentrüdingen“ gegründet. Die 30 Gründungsmitglieder kommen auch aus den umliegenden Ortschaften. Die Obermögersheimer Burschen, die nahezu die Hälfte der Vereinsmitglieder stellen, wurden mit der Kutsche zum Aufstellen des „Burschenbaumes“ (im Bild) zur Altentrüdinger Kirchweih abgeholt. Die gewählte Vorstandschaft setzt sich aus dem Vorsitzenden Markus Oberhauser, seinem Stellvertreter Michael Wagner, Schriftführer Martin Schlicker, Kassier René Rittenhofer, Fahnenträger Martin Brunnacker, Vereinsmusikant ( „Quetschen“) Michael Gebert sowie die Beisitzer Wolfgang Utz und Christoph Oberhauser zusammen. Festgelegt wurde von den Mitgliedern, daß zu allen Veranstaltungen bayerische Tracht (Lederhose) angezogen werden muß. Zu den geplanten Aktivitäten gehören Kirchweihbesuche in der näheren Umgebung, jährlicher Ausflug zum Oktoberfest nach München und Erhaltung der bayerischen Tradition. Highlight soll das Aufstellen eines „Burschenbaumes“ an der Altentrüdinger und Obermögersheimer Kirchweih sein.


Auch in der Stadt Wassertrüdingen selber gibt es schon einen Lederhosenclub, dessen Mitglieder ihre Krachlederne gerne am Volksfest, am Altstadtfest oder aufs Münchner Oktoberfest austragen. Daß die „Krachlederne“ den Hesselbergern nicht fremd ist, zeigen seit mehr als 25 Jahren die „Wörnitz-Russen“, die in Lederhosen, Trachtenhemd und genagelten Schuhen in „Schnadahüpfeln und G'stanzln“ gerne ihre Mitmenschen „derblecken“.

drucken nach oben