Residenzschloss Oettingen

Residenzschloss Oettingen Front 2018

Das Residenzschloss Oettingen wurde von 1679 bis 1687 erbaut. Als Baumeister wurde Mathias Weiß aus Kassel an den Hof geholt. Die prunkvollen Stuckaturen wurden von Mathias Schmuzer aus Wessobrunn gefertigt. Der großartige Deckenstuck im lichtdurchfluteten Festsaal ragt unter den bekannten Beispielen von frühbarockem Stuck in Süddeutschland hervor. Architektur und Akustik begeistern im Sommer Konzertbesucher und Künstler aus aller Welt.

 

Die Schlossführungen zeigen die ehemaligen Wohnräume der fürstlichen Familie mit kostbaren Möbeln, prächtigen Fayence-Öfen und Porträts bedeutender Persönlichkeiten sowie die Repräsentationsräume mit dem großartigen Festsaal und reich ornamentierten Kabinetten.

 

Das Fürstenhaus Oettingen zählt zu den ältesten, heute noch bestehenden Adelsgeschlechtern in Bayern. Die Bedeutung der einstigen Grafen und späteren Fürsten von Oettingen heben vor allem Prinzessin Christine Louise zu Oettingen-Oettingen hervor, deren Tochter den russischen Thronfolger Alexei, Sohn Peters des Großen heiratete. Eine Enkelin der Prinzessin Christine Luise wurde die Gemahlin Friedrichs des Großen. Eine weitere Enkelin der Prinzessin wurde Kaiserin Maria Theresia.

 

Führungen, Ausstellungen, Konzerte und Kasperltheater

 

Oettingen. Am Sonntag, 22. März 2020 wird die Saison im Residenzschloss Oettingen eröffnet. Die fürstliche Verwaltung hat für die nächsten Monate ein umfangreiches Programm für Kinder und Erwachsene zusammengestellt. Und auch dieses Jahr gibt es wieder Neuheiten, so wird  erstmals ein Kasperltheater aufgeführt und für die etwas älteren Kinder wird die Aktivführung „Schlossdetektive“ angeboten. Für die Musikfreunde gibt es die über die Region hinaus bekannten Residenzkonzerte und Ende August das Internationale Violinfestival.

 

Am Eröffnungstag, am 22. März, findet folgendes Programm statt:

Schlossführung um 11:00, 14:00 und 15:00 Uhr. Um 14:30 Uhr wird durch die Sonderausstellung „Hofgeschichten“ geführt und um 15 Uhr gibt es das Kasperltheater. Nach einer kurzen Führung durch die Residenzräume wird das Stück „Kasperle und das Schlossgespenst“ im goldenen Salon aufgeführt. Für das Kasperltheater ist eine Anmeldung notwendig.

 

Schlossführungen, die Führungen durch die Residenz finden von Dienstag bis Samstag um 14 Uhr, Sonn- und Feiertag um 11, 14 und 15 Uhr statt. Besichtigt werden die ehem. Wohnräume der fürstlichen Familie, ausgestattet mit kostbaren Möbeln, kunstvollen Fayence-Öfen, reich ornamentierte Kabinette, verschiedene Repräsentationsräume sowie der prächtige Festsaal.

 

Sonderausstellung „Hofgeschichten“, behandelt werden die unterschiedlichsten Facetten der 900 jährigen Geschichte des Fürstenhauses,  die Familiengeschichte und die Verbindungen zu den größten Herrschaftshäusern weltweit, Religion und Erziehung am Hofe, Forst, Jagd und viele weitere Themen.

Die Ausstellung kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden, diese finden an allen Sonn- und Feiertagen um 14:30 Uhr statt.

 

„Schloss & Schampus“, ein besonderer Genuss ist es, abends bei festlicher Beleuchtung im Schloss zu flanieren. Alle Besucher werden zum Champagnerempfang eingeladen, anschließend beginnt der Rundgang durch die Sonderausstellung und die Residenzräume. Termine: 06.08., 20.08., jeweils um 21 Uhr.

 

Kasperltheater, seit Monaten laufen die Vorbereitungen für „Kasperle und das Schlossgespenst“ auf Hochtouren. Ein eigenes Kasperltheater wurde für die Aufführungen gebaut. Nach einer kurzen Führung durch die Residenzräume erwartet das Kasperle die Kinder im goldenen Salon. Die Aufführungen finden statt am 22.03. um 15 Uhr, am  09.05., 20.06., 30.07. und 13.08., jeweils um 14 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Schlossdetektive, Juwelenraub im Schloss, Meisterdetektive unterwegs. Für Kinder ab 8 Jahre wird diese aufregende und spannende Aktivführung angeboten am 16.05., 04.06., 03.09. und 24.10. um jeweils 14 Uhr.

 

Kinderführungen, die beliebten Führungen für Kinder durch die Oettinger Residenz finden statt am: 16.05 und 24.10., jeweils um 15 Uhr.

 

Märchenführungen, das Motto lautet „Auf den Spuren der Gebrüder Grimm märchenhaft und entdeckerisch durchs Schloss, 25.04. Schneewittchen, 04.06. Aschenputtel, 10.10. Dornröschen, jeweils um 14 Uhr.

 

Schlossrallye, eine Erlebnisführung für Kinder ab dem Schulalter. Die Besucher werden aktiv in die Führung miteinbezogen. Das Motto lautet: suchen-finden-schätzen-erraten. 06.08. und 27.08. jeweils  um 14 Uhr.               

 

Abenteuerführung, einen abenteuerlichen Rundgang durch die Residenz gibt es für Kinder am 27.03.  und 25.09. jeweils um 20 Uhr, das Licht bleibt ausgeschaltet, Taschenlampen sind mitzubringen.

 

„Prinz und Prinzessin“: Sonderführung für Kinder, wer verkleidet erscheint, erhält freien Eintritt, 16.04., 06.08. und 20.08., jeweils um 14 Uhr.

 

Gespensterführungen für Kinder, Nachdem in den letzten Jahren jeweils innerhalb weniger Tage alle Führungen ausgebucht waren, finden auch in diesem Jahr wieder diese abenteuerlichen Führungen für Kinder ab 8 Jahren statt. Der gruselige Rundgang führt quer durch das Schloss, wo Spinnweben hängen und sich hinter knarzenden Türen Überraschungen verbergen. Dabei ist das Schlossgespenst den Kindern auf den Fersen. Mit etwas Glück wird es entdeckt. Das Licht bleibt ausgeschaltet, Taschenlampen dürfen mitgebracht werden. Die Führungen finden im November statt. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Alle genannten Führungen können für Gruppen ganzjährig jederzeit reserviert werden.

 

Residenzkonzerte, vom 16.05.-24.10.2020 finden im Festsaal die Oettinger Residenzkonzerte statt. Das Kuratorium Oettinger Residenzkonzerte hat für die Saison wieder ein hochkarätiges Konzertprogramm zusammengestellt. Die moderierten Konzerte für Kinder mit dem Oettinger Kammerorchester finden am 16.05. und 24.10. jeweils um 16 Uhr statt. www.oettinger-residenzkonzerte.de

 

Internationales Violinfestival, vom 24.08. - 30.08. findet zum achten Mal das Internationale Violinfestival in Oettingen statt. Täglich gibt es Konzerte in einem der schönsten Festsäle in Süddeutschland. Infos bei der Tourist-Information Oettingen, Tel. 09082-709-52.

 

Zur Geschichte des fürstlichen Hauses: Das Fürstenhaus Oettingen zählt zu den ältesten, heute noch bestehenden Adelsgeschlechtern in Bayern. Um 1141 ist die Familie erstmals urkundlich nachzuweisen. Eigentümer des Schlosses ist S.D. Fürst zu Oettingen-Spielberg.

 

Zur Baugeschichte des Residenzschlosses Oettingen: Das barocke Residenzschloss wurde von 1679 bis 1687 erbaut. Als Baumeister wurde Mathias Weiß aus Kassel an den Hof geholt. Die prächtigen Stuckaturen wurden von Mathias Schmuzer aus Wessobrunn gefertigt. Der großartige Deckenstuck im lichtdurchfluteten Festsaal ragt unter den bekannten Beispielen von frühbarockem Stuck in Süddeutschland hervor. Architektur und Akustik begeistern im Sommer Konzertbesucher und Künstler aus aller Welt.

Infos unter:

Fürstliche Verwaltung Oettingen-Spielberg
Schlossstraße 1, 86732 Oettingen
Tel. 09082/9694-24, Fax: 09082/9694-51
E-Mail: Kanzlei@Oettingen-Spielberg.de
Im Internet unter: www.Oettingen-Spielberg.de

 

 

Residenzschloss Oettingen Außenansicht

Residenzschloss Oettingen-Konzert

 

Kinderführung Residenzschloss Oettingen

Residenzschloss Oettingen Kasperltheater

drucken nach oben