Bayerisches Eisenbahnmuseum

Wichtiger Hinweis: Wegen der Corona Pandemie bleibt das Museum bis min. 20.4.2020 geschlossen und
alle Veranstaltungen bis dahin (Dampfsaisoneröffnung) wurden abgesagt

Die Museumsbahn in voller Fahrt

Die Museumsbahn in voller Fahrt

Museumsbahn "Seenland-Express" des Bayerischen Eisenbahnmuseums Nördlingen  

 

Wassertrüdingen ist eine Haltestelle des Seenland-Express des Bayerischen Eisenbahnmuseums Nördlingen. Der Seenland Express verkehrt in den Sommermonaten an festen Fahrtagen zwischen Nördlingen und Gunzenhausen. Diese Bahnstrecke ist Teil der bereits 1849 eröffneten ehemaligen Ludwig-Süd-Nord Bahn und hat als erste Fernbahn Bayerns eine historisch große Bedeutung.

 

Genießen Sie die abwechslungsreiche Landschaft zwischen Nördlingen und Gunzenhausen bei einer Fahrt mit der Museumsbahn. Fahrräder werden kostenlos mitgenommen.   Bayerisches Eisenbahnmuseum - Depot

 

Die Museumsbahn wird vom Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V. (Träger des gleichnamigen Museums in Nördlingen) ehrenamtlich betrieben. Die Fahrzeuge der Museumsbahn sind in Nördlingen im ehemaligen Lokomotivdepot der Königlich Bayerischen Staatsbahn (später BW der Reichs- und Bundesbahn) beheimatet.



Das Bayerische Eisenbahnmuseum besitzt die größte Sammlung historischer Schienenfahrzeuge in Süddeutschland mit über 200 Fahrzeugen. Bei Sonderveranstaltungen werden Dampflokomotiven im Betrieb vorgeführt.  

 

Weitere Infos über das Bayerische Eisenbahnmuseum, wie z.B. Öffnungszeiten, Fahrtage und Fahrzeiten der Museumsbahn finden Sie unter http://www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de/.  

drucken nach oben