Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Wasserhärte

Das Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz) schreibt vor, daß die Wasserversorgungsunternehmen dem Verbraucher den Härtebereich des von ihnen abgegebenen Trinkwassers in wirksamer Weise mitzuteilen haben. Die jeweilige Wasserhärte beeinflußt die Dosierung von Wasch- und Reinigungsmittel. Bei härterem Wasser wird mehr, bei weicherem Wasser weniger Waschmittel benötigt, um den gleichen Reinigungsgrad zu erzielen.

 

 

Bei genauer Beachtung der Dosierempfehlung auf Ihren Waschmittelbehältnissen (Angaben der Waschmittelhersteller) können Sie Waschmittel sparen, die Umwelt schonen und trotzdem ein gutes Reinigungsergebnis erzielen.

 

Die Härte des Wassers (Wasserhärte), hängt von dem Gehalt an Calcium- und Magnesiumverbindungen ab. Je höher der Gehalt ist, desto härter ist das Wasser.

 

Für die Stadt, Schobdach, Altentrüdingen und Röckingen beträgt die
Gesmthärte 8,04°dh
Gesamthärte ( CaCO3 ) 1,4 mmol/l
Härtebereich 1 weich

Für Geilsheim, Obermögersheim, Kröttenbach, Laufenbürg, Cronheim und Stetten beträgt die
Gesamthärte 6,94°dh
Gesamthärte ( CaCO3 ) 1,2 mmol/l
Härtebereich 1 weich

 

 

drucken nach oben