Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

SVO-Akteure spielen wieder Theater - am 26./27./28.01.2018

Theater SVO 2018

Nach der Spielpause im Vorjahr betreten die Sportvereins-Laienspieler wieder die Theaterbühne. Ursula Borchert und ihre Akteure werden nach intensiven Übungseinheiten an drei Aufführungen die Lachmuskeln des Publikums strapazieren.
Der Inhalt des Dreiakters "Suche Mann für meine bessere Hälfte" ist den spielenden Personen wie auf den Leib geschnitten und wird von ihnen entsprechend amüsant umgesetzt. Sofleuse Sara Wilhelm wird bei dem gezeigten Übungsfleiß sicher wenig Arbeit haben.
Der Jungbauer Max Prossel (Georg Edelmann) ist zum Leidwesen seines Vaters Franz (Harald Meister) und seiner jungen Frau Rosa (Daniela Bickel) ein hausgemachter Hypochonder - ein eingebildeter Kranker. Unterstützt in seinem eingebildeten Leiden wird er von seiner Tante Irmine (Ursula Borchert), einer eingefleischten Jungfer die Max aufgezogen und natürlich verzogen hat. So hütet der Scheinkranke über Tage das Bett und kommt aus seinem ausgedienten Nachthemd gar nicht mehr heraus.
Da ist guter Rat teuer - wie heilt man einen eingebildeten Kranken der eigentlich putzmunter ist. Selbst Gemeindeschwester Agathe (Andrea Gerstberger), im Dorf die Rabiate genannt, ist mit ihrem Latein am Ende. Doch wie so oft kommt Kommisar Zufall zur Hilfe. Agathe die nicht nur die Leiden der Dorffbewohner behandelt, sondern auch für den Viehbestand verantwortlich ist behandelt im hause Prossel auch den Zuchteber Schorsch. Ihre Diagnose für das arme Tier ist vernichtend!
Leider belauscht Max ein Gespräch über den Zustand des kranken Ebers und münzt die schwere Krankheit auf sich über. Niedergeschmettert, da er sich dem Tode nahe sieht, will er seine junge Frau doch noch in guten Händen wissen. Und warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt ist so nah. So hat er seinen "Freund", den alternden Viehhändler Anton (Martin Edelmann) als potetiellen Witwentröster auserkoren. Dieser ist ein Schlawiner, der sich natürlich liebend gerne ins gemachte Nest setzen möchte. Seit langem hat er ein Auge auf die junge Bäuerin Rosa geworfen - aber leider die ältliche Tante Irmine auf ihn. Während die vorlaute Magd Bruni (Carina Bühringer) immer wieder ins Fettnäpfchen tritt versucht der gutmütige Seelsorger Pastor Ritzenhoff (Andreas Schlicker) immer wieder die Wogen zu glätten und den Familienfrieden herzustellen.
Der Vorhang öffnet sich am Freitag 26. und Samstag 27. Januar, jeweils um 19:30 Uhr und am Sonntag 28. Januar, um 13.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort bei Elisabeth Rohrhuber, Obermögersheim 207 (Telefon: 09836/893).

Bild: vorne sitzend v.l.n.r. Daniela Bickel, Georg Edelmann, Ursula Borchert, Martin Edelmann
Sthend v.l.n.r.: Carina Bühringer, Andreas Schlicker, Andrea Gerstberger, Harald Meister

drucken nach oben