Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Verleihung des Deutschen Gartenbuchpreises 2010 - in Schloss Dennenlohe bei Wassertrüdingen

Gartenbuchpreis
Eine hochkarätige Jury hatte die Entscheidung getroffen

Verleger, Autoren und Fotografen aus ganz Deutschland sowie prominente Vertreter aus Politik und Öffentlichkeit trafen sich jetzt auf Schloss Dennenlohe zur Verleihung des Deutschen Gartenbuchpreises 2010. Schloss Dennenlohe und der Schlosspark sind damit erneut in den Mittelpunkt des Interesses der deutschen Gartenliebhaber gerückt. Von Dennenlohe aus gründet sich zudem auch das Bayerische Gartennetzwerk, wie der Ideengeber, Baron Robert von Süsskind, bei der Begrüßung der zahlreichen Teilnehmer betonte. Ob geheime Gärten in Berlin, Kölner Stadtgrün oder unentdeckte Privatparks mit unvergleichlicher Atmosphäre; die Preisträger-Bücher überzeugten die Jury laut Robert von Süsskind durch hohe Qualität und einen besonderen künstlerischen Anspruch. Sie zeigten auf, wie viel Geschichte und Leben in unseren Gärten stecke.

 Einzigartig - der Deutsche Gartenbuchpreis 

Der „Deutsche Gartenbuchpreis“ sei einzigartig, es gebe keine vergleichbare Auszeichnung, die hochkarätige Gartenpublikationen in Deutschland prämiere. Der begehrte Preis werde seit 2007 verliehen. Bei der Auswahl der Preisträger hatten wir die Qual der Wahl, erklärte Norbert Blania, Jurymitglied und Leiter Werbung und Corporate Identity bei STIHL, einer Firma aus Baden-Württemberg, die als Hauptsponsor auftritt. Besonderen Wert habe man darauf gelegt, dass die Publikationen nicht nur schön anzuschauen seien. Sie sollten dem Leser vielmehr auch wertvolle Informationen und Anregungen bieten, um den Traumgarten vor der eigenen Haustür zu gestalten. Hochkarätig besetzt ist die Jury, die sich auch im Jahr 2010 durch zahlreiche Publikationen arbeitete und nach strengen Kriterien und vielen Diskussionen zu demokratischen Ergebnissen kam. Neben dem Hausherrn von Dennenlohe, Baron Robert von Süsskind, der auch den Vorsitz führt, sind BR-Fernsehmoderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Jochen Martz, Vorsitzender der DGGL Bayern, Andrea Kögel vom Burda-Verlag, Gabriella Pape, Leiterin der königlichen Gartenakademie Potsdam, Dr. Christian Antz, Vorsitzender des Gartennetzes Deutschland e.V., Dr. Otto Ziegler, Leiter des Tourismusreferates des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, und Norbert Blania (Fa.STIHL) Mitglieder der Fachjury. Die Preisträger wurden in verschiedenen Kategorien ermittelt. Den besten Bildband publizierten laut Jury Josh Westrich und Francois Joyaux mit „Alte Rosen“ (Fackelträger Verlag), den besten Gartenreiseführer legten Heiderose Häsler und Iduna Wünschmann vor „Berliner Pflanzen.

Das "wilde Grün" der Großstadt

Das wilde Grün der Großstadt (Edition Terra)“. Den Sonderpreis Gartenreiseführer erhielt Frau Christa Hasselhorst verliehen, die sich mit dem „Park der Villa Hügel“ beschäftigt hatte (Deutscher Kunstverlag). Das beste Buch über Gartengeschichte publizierte laut Fachjury Wilfried Hansmann mit „Das Gartenparterre“ (Wernersche Verlagsgesellschaft), den besten Gartenratgeber legte Dr. Reinhard Witt vor: „Naturnahe Rosen“ (Verlag Naturgarten). Inhaber des Dr. Viola Effmert Gedächtnispreis (Beste Gartensendung) 2010 ist der Hessische Rundfunk für seine Fernsehreihe „Hessens schönste Gärten“. Preisträger Dr. Witt hatte in seiner Dankesrede noch ein Bonmot parat. Er sagte, dass er vor etwa fünf Jahren von Baron Robert von Süsskind durch den Dennenloher Schlosspark geführt worden sei. Er habe sich damals sehr amüsiert über die Visionen des Freiherrn, jetzt sehe er, dass viele Visionen schon Wirklichkeit geworden seien. Wenn viele jetzt auch noch nicht erkennen würden, was Dennenlohe für die Region bedeute und noch bedeuten werde, so werde man doch in 50 Jahren voller Hochachtung auf das Werk Robert von Süsskinds blicken, so Dr. Witt, der für diese Worte lang anhaltenden Applaus erhielt.

drucken nach oben