Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Natur in Wassertrüdingen 2019 zu Besuch in Pfaffenhofen

Natur in Pfaffenhofen 2017

Die Vergabe der „kleinen“ Gartenschau für das Jahr 2017 nach Pfaffenhofen (Oberbayern) sei eine der besten Entscheidungen der letzten Jahrzehnte für die Stadt gewesen, so Pfaffenhofens erster Bürgermeister Thomas Herker (unser Bild links) beim „Baustellenfest“, das traditionell im Frühherbst vor einem „Gartenschaujahr“ stattfindet und an dem die Bürger und die Ehrengäste Gelegenheit haben, die bisher fertig gestellten baulichen Daueranlagen in Augenschein zu nehmen. Nicht die Gartenschau an sich, sondern die zahlreichen städtebaulichen Verbesserungsmaßnahmen, die den Bürgern über Jahrzehnte hinweg eine hohe Aufenthaltsqualität in der Stadt sicherten, seien zentraler Punkt einer Gartenschau, so der Bürgermeister weiter. Eine Kommune bekomme im Rahmen einer Gartenschau Förderungen und Zuschüsse, die ansonsten undenkbar seien, so Herker. Er spielte hier auch auf die wasserbaulichen Maßnahmen an der Ilm an, die, wie in Wassertrüdingen an der Wörnitz, zentraler Punkt der „Natur in Pfaffenhofen 2017“ sind. Eine Gartenschau habe positive Nachwirkungen über Jahrzehnte hiweg und werde von vielfältigen privaten Investitionen begleitet. In Pfaffenhofen seien am Rande des Gartenschaugeländes schon jetzt erhebliche Investitionen in Wohnbauprojekte am Gartenschaugelände erfolgt. Von Seiten der Stadt Wassertrüdingen nahmen zweite Bürgermeisterin Monika Breit (zweite von links) und die beiden Gartenschaugeschäftsführer Robert Sitzmann und Peter Schubert am Baustellenfest in Pfaffenhofen teil.  Nach dem Ende der Gartenschau im August 2017 in Pfaffenhofen wird die „Natur in Wassertrüdingen 2019“ die Fahne der „kleinen Gartenschauen“ in einem offiziellen Akt übernehmen. Die „Natur in Wassertrüdingen“ findet von Mai bis August 2019 statt, zunächst wird das Wasserwirtschaftsamt mit den wasserbaulichen Maßnahmen (Verlegung der Wörnitz und Bau des Hochwasserschutzes) beginnen. Auf unserem Bild sind auch der Geschäftsführer der „Natur in Pfaffenhofen 2017“, Walter Karl, und Ulrich Schäfer, der Präsident des Bayerischen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbauverbandes zu sehen (rechts). Ulrich Schäfer ist auch Mitglied im Aufsichtsrat der „Natur in Wassertrüdingen 2019.           

drucken nach oben